Antwort auf Kleine Anfrage: Neonazistisch-motivierte Gewalt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

thumb_symbolbildsteinarmesserIn der Nacht zum 5. Januar 2013 kam es in der Saalstraße in zu einem rechten Übergriff. Eine Person wurde von mehreren bedroht, bedrängt und verfolgt, schließlich soll einer der Angreifer Stichbewegungen mit einem Messer in Bauchhöhe ausgeführt haben. Ein Täter trug Kleidung der rechten Modemarke “Thor Steinar”, ein anderer wurde namentlich identifiziert und gehört der Saalfelder Neonazi-Szene an, auf Facebook posiert er mit einem Solidaritäts-Button für den inhaftierten -Helfer Ralf Wohlleben. Mit einer Kleinen erkundigte sich Katharina König über polizeilich erfasste neonazistisch-motivierte Gewalttaten im Saalfeld- seit dem Jahr 2009, den Übergriff Anfang 2013 in der Saalstraße, den polizeiliche Umgang mit Opfern rechter und die Einrichtung der neuen Ermittlungsgruppe “ZEAR” bei der Thüringer . Die Anfrage wurde mittlerweile beantwortet, demnach liefen bzw. laufen derzeit drei Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Gera wegen der Attacke am 5. Januar, einer der Tatverdächtigen des Übergriffs wurde bereits wegen Volksverhetzung verurteilt. Der Landesregierung seien neun weitere politisch-rechts motivierte Übergriffe im Bereich der Polizeidirektion Saalfeld bekannt geworden, Downlaod hier.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben