Zu „Post an Bodo Ramelow“

Zu „Post an Bodo Ramelow“ (Rotfuchs, Januar 2011, S. 10) Von Birgit Pätzold Der vorliegende Artikel – Post ist es wohl nicht – ist für Leser des Rotfuchs sicher schwer einzuordnen, denn der Verfasser setzt hier eine Diskussion fort, die den Kreisverband der LINKEN Saalfeld-Rudolstadt, und nicht nur den, mehrere Monate lang beschäftigte (nachzulesen in […]

Empoerung ueber Schmaehrede

Post an Bodo Ramelow Bad Blankenburg: Empörung einer PDL-Basisgruppe über die Schmährede der Landtagsabgeordneten Katharina König Der „offene Brief“ unserer Bad Blankenburger Basisgruppe „Montagstreff“, der im parteiinternen Mitteilungsblatt „Anstoß“ zur Rede der Abgeordneten Katharina Königim Thüringer Landtag veröffentlicht wurde,hat große Aufmerksamkeit hervorgerufen. Die Art und Weise, wie darauf reagiert wurde,erscheint uns absurd und selbstzerstörerisch. Schon […]

Unrechtsstaat DDR

„Unrechtsstaat DDR“: zwischen Kampfbegriff und moralischer Wertung Vor 20 Jahren hörte der einzige sozialistische Staat auf deutschem Boden auf zu existieren. Die Debatte um den „Unrechtsstaat DDR“ flammt seit dem immer wieder auf. Unter Linken, ob mit oder ohne Parteibuch, wird das als unsachlicher Kampfbegriff von den allermeisten generell abgelehnt. Für dementsprechenden Wirbel sorgte die […]

Thueringer Linke-Genossen streiten ueber DDR

Beitrag des mdr im Thüringen Journal zum Thema Unrechtsstaatsdebatte Thüringer Linke-Genossen streiten über DDR In der Thüringer Linken wird 20 Jahre nach der Wiedervereinigung heftig über den Charakter der DDR gestritten. Genossen aus dem Kreisverband Saalfeld-Rudolstadt haben in einem offenen Brief behauptet, dass in der Bundesrepublik „täglich tausendmal mehr Unrecht geschieht als in 40 Jahren […]

Kulturlos

Leserbrief zu den Leserbriefen „Mit Unbehagen“ OTZ vom 10. September, und „Mehr Streitkultur“ OTZ vom 17. September Was hat Herr Gross aus Saalfeld Falsches gesagt? Er hat auf geschichtliche Tatsachen hingewiesen und seine Meinung über ein, auch mir unverständliches Handeln der Frau König, zum Ausdruck gebracht. Wer ehrlich für einigermaßen Gerechtigkeit kämpfen will, geht nicht […]

Die Partei, die Partei

Klartext Die Partei, die Partei Von Christoph Witzel Nein, die Linkspartei im Thüringer Landtag tappt nicht – wie die SPD im Bund – in die Sarrazin-Falle. Wenn die Jenaer Abgeordnete Katharina König im Parlament den Satz sagt: „Die DDR war ein Unrechtsstaat – dafür bedarf es für mich keiner Definition“, dann darf sie das, ohne […]

Beim Thema Unrechtsstaat ist die Bude voll

Von Georg Grünewald Weil sie die DDR als Unrechtsstaat bezeichnet, hat die Linke-Abgeordnete Katharina König – Jahrgang 1978 – Ärger mit Parteisenioren. Die fordern Konsequenzen von der Parteileitung. Saalfeld/Erfurt – Es begann mit einem unspektakulären Satz im Landtag. „Die DDR war ein Unrechtsstaat – dafür bedarf es für mich keiner Definition“, so die Jugendpolitische Sprecherin […]

Anstoss auch im Internet

„Anstoß steht auch im Internet“ Saalfeld (OTZ/TS) Der Offene Brief der Bad Blankenburger Genossen, in dem sie der Linken-Landtagsabgeordneten Katharina König den Rücktritt nahe legen, ist auch im Internet nachzulesen. Auf den Seiten des Linken-Kreisverbandes (www.die-linke-saalfeld-rudolstadt.de) kommt man über Service und Mitteilungsblätter auf eine pdf-Datei mit dem „Anstoß“ 09/10. Dort beginnt auf Seite 2 der […]

Koenig Ruecktritt nahe gelegt

Linke Gruppierung legt König den Rücktritt nahe Bad Blankenburger werfen ihr Arroganz vor Bad Blankenburg (OTZ/TS) Die Linken-Landtagsabgeordnete Katharina König habe sich mit ihrer Äußerung zum „Unrechtsstaat DDR“ politisch disqualifiziert und erweise sich „mit ihrer Arroganz“ auch „charakterlich als ungeeignet, erfolgreich die Ziele unserer Partei vertreten zu können“. Lege sie ihre „historische Blindheit“ nicht ab, […]

Sprache entlarvt

Thomas Spanier – Meine Woche Sprache entlarvt Es passiert mir nicht oft, dass ich von einem Chefredakteur als neuer Leser auf der ersten Seite des Blattes begrüßt werde. genau genommen war es jetzt das erste Mal, und fast bin ich ein bißchen beschämt. Trotzdem Danke für soviel Ehre an Götz Kölbl, der das Kampfblatt der […]

Mit Unbehagen

Zum Leserbrief „Weltfremd“, OTZ vom 02. September: Die Diskussion im HASKALA-Wahlkreisbüro von MdL Frau König über deren Meinung zum Staat DDR habe ich mit tiefem Unbehagen verfolgt. Nicht wegen Frau König. Sie hatte gesagt: „Für mich war die DDR ein Unrechtsstaat und ich brauche dafür keine Definition.“ Ein Satz, über den man sich jahrelang streiten […]

Unrechtsstaatsdebatte: weiter gehts Teil II

Offener Brief An den Vorsitzenden der Landtagsfraktion der LINKEN in Erfurt sowie An den Kreisvorsitzenden der Partei DIE LINKE.Saalfeld-Rudolstadt Genossen Treffurth Betr. „Anstoß Juli 2010“ – Landtagsrede der Abgeordneten Katharina König „Die DDR war ein Unrechtsstaat – dafür bedarf es für mich keiner Definition!“ Dass eine Landtagsabgeordnete unserer Partei Begriffe/Auffassungen unserer politischen Gegner im Landtag […]

Unrechtsstaatsdebatte: weiter gehts

Im aktuellen Anstoß finden sich zwei weitere Meinungsäußerungen / Leserbriefe  zur stattgefundenen „Unrechtsstaatsdiskussion“ im Haskala sowie zur Rede von Katharina im Landtag (hier nachzulesen), welche wir hier dokumentieren: Ich brauch nur Unrechtsstaat sagen „Ich brauch nur Unrechtsstaat sagen und schon ist die Bude voll. Gute, teils harte Diskussionsrunde zum Thema DDR vorbei.“ Diese per Twitter […]

Zynisch

Zum gleichen Thema: Welch ein Zynismus, welch eine Menschenverachtung kommt bei dem Ausspruch, an der Grenze seien alles Selbstmörder gewesen, zum Vorschein! Wenn es die Möglichkeit gegeben hätte, ohne Schwierigkeiten ungehindert ausreisen zu können, so würden viele dieser „Selbstmörder“ noch leben. Und diese Zeilen würden von mir nicht geschrieben.

Weltfremd

Leserbrief zum Beitrag „Und an der Grenze alles Selbstmörder“, OTZ vom 28. August Endlich ist die „Wahrheit“ ans Tageslicht gebracht. Die Toten an der innerdeutschen Grenze waren alles nur „Selbstmörder“. Jawohl und alle anderen sogenannten Opfer der SED waren sicherlich nur ein paar „Schmerzfetischisten“ die mangels genügend „Dominas“ im real existierenden Sozialismus sich eben nur […]

Und an der Grenze alles Selbstmoerder

Und an der Grenze alles Selbstmörder Die Linke im Kreis verständigt sich über ihr Verhältnis zur DDR Saalfeld (OTZ/TS). Am Begriff „Unrechtsstaat“, als den die Linken-Landtagsabgeordnete Katharina König die DDR bezeichnet hatte, entzündet sich seit ein paar Wochen ein heftiger Streit unter den rund 350 Mitgliedern des Linken-Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt. Am Donnerstagabend wurde das Thema im […]

DDR: Unrechtsstaat!?

Eine Rede der LINKEN-Landtagsabgeordneten Katharina König im Thüringer Parlament vom 18.06.2010 ist der Anlass einer Podiumsdiskussion, welche am kommenden Donnerstag, dem 26.08.2010 im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala (Saalstraße 38, Saalfeld) stattfindet. Die Äußerung der Abgeordneten, „Empörung und der Widerstand in der damaligen DDR war viel zu wenig. […] Für mich war die DDR ein Unrechtsstaat […]

Leserbriefe und Reaktionen zu Katharinas Rede

Reaktionen zur Rede von Katharina König Schade, dass Katharina am 12. Juni nicht an unserer Gesamtmitgliederversammlung in Saalfeld teilnehmen konnte. Das wäre sicher eine spannende Diskussion geworden, denn Prof. Jürgen Hofmann, geschäftsführender Sprecher der Historischen Kommission unserer Partei, der das Impulsreferat hielt, hat sich genau zu diesem Thema auch geäußert – allerdings mit einer ganz […]

Rede: Taetigkeitsbericht Stasi-Beauftragte

Rede von Katharina zum Tagesordnungspunkt 12 der 25. Plenarsitzung am 18.06.2010 „Tätigkeitsbericht 2009 der Landesbeauftragten des Freistaats Thüringen für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR“ Antrag der Fraktionen der CDU und SPD – Drucksache 5/1008 – Meine sehr geehrte Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, ich fand die Verbindung die Herr Barth gerade […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben