Petition fordert Schließung des Lagers in Hermsdorf

Katharina König-Preuss und , Abgeordnete der Fraktion Die Linke im , informieren darüber, dass eine der vorliegt, die zum Ziel hat, das Lager in zu schließen und die ab sofort auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags mitgezeichnet werden kann.

„Die Ankündigung des Innenministers, , die in bis 2026 zu schließen, ist ein richtiger und notwendiger Schritt. Es ist unsere Verpflichtung, jetzt zu handeln und die aller bei uns Schutz Suchenden zu wahren“, so Katharina König-Preuss.

Die Zustände in Hermsdorf, wo seit August 2023 bis zu 750 Menschen unter inakzeptablen Bedingungen leben müssen, „sind ein klarer und seit geraumer Zeit bekannter Verstoß gegen die Unantastbarkeit der Menschenwürde“, so Gleichmann, der seinen Wahlkreis im hat.

„Kein Tageslicht, keine Privatsphäre, mangelhafte Ernährung und unzureichende medizinische Versorgung sind nur einige der Missstände, die sofortiges Handeln erfordern“, mahnt König-Preuss und erinnert daran, dass in Reaktion auf diese unhaltbaren Zustände die Zivilgesellschaft jüngst unter dem Motto „Solidarität muss praktisch sein! Ein Lager ist kein Zuhause – Die Unantastbarkeit der Menschenwürde gilt für alle!“ zu aufgerufen hatte. Zuvor hatten bereits die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung in ihrer Verzweiflung zu selbstorganisierten Demonstrationen und Hungerstreiks gegriffen und einen Offenen Brief an den Thüringer Innenminister gerichtet, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen.

Um diesem dringenden Anliegen Nachdruck zu verleihen, wurde nun in einem weiteren Schritt aus der Mitte der Gesellschaft heraus eine Petition gestartet, die die unverzügliche Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung in Hermsdorf fordert. Diese Petition ist auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtags unter https://petitionen.thueringer-landtag.de/petition/schliessung-der-erstaufnahmeeinrichtung-hermsdorf/ zur Mitzeichnung verfügbar. König-Preuss und Gleichmann rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich dieser Forderung anzuschließen und ihre Stimme für die Menschenrechte und die Würde der bei uns Schutz Suchenden zu erheben. Die Petition kann online und schriftlich gezeichnet werden. Unterschriftenlisten liegen im Wahlkreisbüro von Markus Gleichmann in der Naumburger Straße 8 in Hermsdorf aus.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben