Weitere gewalttätige Überfälle von Neonazis in Saalfeld – zwei junge Frauen verletzt

antifademo_slf_bildotzIn gab es jetzt zwei weitere organisierte Überfalle, die offenkundig durch verübt wurden. Opfer wurden zwei junge Frauen. Die jeweils 2-3 Täter waren teilweise mit Sturmhauben vermummt, dunkel gekleidet und griffen in zwei verschiedenen Situationen die Betroffenen 16 und 17 Jahre alten Mädchen gezielt und in beiden Fällen (!) mit den Worten „Scheiss Zeckenfotze“ an. Beide wurden geschlagen und getreten, dabei auch verletzt. Der erste der beiden Überfälle geschah am 2. Oktober 20.30 Uhr in Saalfeld, nach dem Ende der von -Kreisrätin Mandy Meinhardt in , zu der sich zwischen 17 und 19 Uhr rund 350 Personen, darunter eine Vielzahl gewaltbereiter Neonazis, versammelt hatten. Ein dunkler Kleinwagen sei laut zur Flucht genutzt worden. Auch wenn in der Polizeimitteilung bisher nur von einem „politischen Hintergrund“ und nicht von Neonazi-Attacken geschrieben wird, gibt es hier bei der OTZ weitere Infos. Wer Hinweise zu diesen und den anderen Attacken der letzten Woche hat kann die Saalfelder Polizei (03671/56-0) oder uns im informieren. Seit der rassistischen Demonstration in Rudolstadt am 2. Oktober kam es immer wieder zu rassistischen Gewalttaten, Bedrohungen und Neonazi-Schmierereien. Auch das Haskala und die Außenmauer einer Unterkunft für Flüchtlinge wurden mit Hakenkreuzen, Hetze gegen Juden, Flüchtlinge und Unterstützer angesprüht. Antifaschistischen Selbstschutz organisieren!

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben