Erfurt: NPD-Ordner tritt Gegendemonstranten ins Gesicht

npdlasterAm Samstag kam es nach einer NPD-Kundgebung in Erfurt zu mehreren Angriffen durch NPD-Anhänger auf Gegendemonstranten. Ein NPD-Ordner trat einem am Boden sitzenden Demonstranten ins Gesicht und verletzte ihn dadurch. Der Störungsmelder berichtet dazu. Eine Pressemitteilung der Linksjugend Solid Thüringen findet sich hier. „Dass es mittlerweile zum dritten Mal in Folge in Erfurt zu gewalttätigen Angriffen von Neonazis aus ihren Veranstaltungen auf Gegendemonstrant*innen gegeben hat, welche konsequenzenlos für die rechten Angreifer*innen blieben, ist dabei ein erschreckender Trend,“ erklärt Christian Schaft von der linksjugend solid Thüringen. Im Sommer 2012 hatte auch NPD-Landeschef Patrick Wieschke mitten in Erfurt einen Gewerkschafter tätlich angegriffen.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben