Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König (MdL) Sprecherin für Jugendpolitik, Netzpolitik & Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

23. Antifaschistischer Ratschlag in Thüringen am 1. und 2. November 2013 in Suhl

ratschlag2013Infos gibt es unter www.ratschlag-thueringen.de Einen Überblick zu den bisher geplanten Workshops:

Nr.1 – Wohnungslose und sozial benachteiligte Menschen als Betroffene von rechter Gewalt
Nr.2 – Was heisst Antifa?
Nr.3 – Aktuelle Situation von Migrant_innen in Suhl
Nr.4 – Kriminalisierung zivilgesellschaftlichen antifaschistischen Engagements
Nr.5 – Diskriminierung im Betrieb
Nr.6 – Suhl im antifaschistischen Widerstand 1933 – 1945
Nr.7 – Alternative für Deutschland (AfD) Rechtspopulismus und Rechte Euro-Rebellion
Nr.8 – Ziviler Ungehorsam und Solidarität gegen Isolation und politische Verfolgung von Flüchtlingen
Nr.9 – Schule und politische Bildung
Nr.10 – Anthroposophie als Weltbild – Herkunft, Ideologie und praktische Umsetzung
Nr.11 – Wie weiter nach dem NSU-Prozess?
Nr.12 – Antizionismus und Volksstaat – Der Fetisch der Souveränität und der Haß auf den “Unstaat” Israel
Nr.13 – Widerstand statt autoritäre Krisenbewältigung
Nr.14 – Kritik der “Deutschen Burschenschaft”

September 30th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Einladung zum Untersuchungsausschuss am 7. Oktober 2013

ua-raumPlanmäßig stehen dem Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss noch 17 Sitzungen zur Verfügung, die nächste davon mit öffentlicher Zeugenbefragung findet am Montag dem 7. Oktober statt. Geladen ist erneut der ehemalige Verfassungsschutzchef Helmut Roewer, welcher u.a. Auskunft darüber geben soll, wer den Geheimdienst überhaupt mit der parallelen Fahndung nach dem flüchtigen Neonazi-Trio beauftragt hat. Außerdem sind weitere Verfassungsschützer sowie Beamte des Landeskriminalamtes geladen; darunter Herr Schirrmacher sowie der zuständige LKA-Zielfahnder Herr Wunderlich, welcher von 1998 bis 2001 nach dem Jenaer Trio fahndete. Nach seinen Äußerungen sei er informell angewiesen worden, keine Vernehmungen bei Neonazis zu durchzuführen, sondern dass dem Geheimdienst zu überlassen. Außerdem: Gordian Meyer-Plath, welcher aktuell den Verfassungsschutz in Sachsen führt. Damals war er als V-Mannführer eingesetzt und traf sich 37  mal mit dem gewalttätigen Neonazi Carsten Szczepanski alias „Piato“, der 1995 wegen versuchten Totschlags an einem Nigerianer zu acht Jahren Gefängnis verurteilt wurde und bereits 1999 wieder auf freien Fuß kam. “Piato” hatte sich schon 1994 in der U-Haft selbst dem Verfassungsschutz angedient. Im September 1998 soll er Hinweise zur Waffenbeschaffung des Jenaer Trios an den Brandenburger Verfassungsschutz geliefert haben. Nach einem einstündigen nichtöffentlichen Beratungsteil ab 9 Uhr wird am Montag um 10 Uhr zu erst Herr Schirrmacher öffentlich angehört, dann um 13 Uhr Herr Wunderlich, um 15 Uhr der V-Mannführer von “Piato” und um 18 Uhr schließlich Helmut Roewer. Ort: Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Str. 1.

September 30th, 2013 Tags: , 2 Kommentare

Antwort auf Kleine Anfrage: Management der Hohenwartetalsperre während des aktuellen Hochwasser

hohenwarteDer Hochwasserschutz am Hohenwartestausee war in der jüngsten Kreitagssitzung erneut Thema. Nach Angaben der OTZ Saalfeld bleibt der Energiekonzern Vattenfall beim Hochwasserschutz bei seinen Forderungen und ein Angebot, die Verantwortung für die Lösung des Konfliktes zwischen den Pächtern und der Gegenseite an den Landkreis zu übertragen, sei abgelehnt worden, informierte Landrat Hartmut Holzhey (parteilos) zur jüngsten Kreistagssitzung. Die LINKE im Kreis fordert eine vermittelnde Rolle des Landrates um eine von beiden Seiten akzeptierte außergerichtliche Lösung zwischen allen Pächtern entlang der Uferzone um den Hohenwartestausee und der Gegenseite herbeizuführen. Dieser wird nun beauftragt, “mit den zuständigen Institutionen Kontakt aufzunehmen, um auf eine Absenkung der Staustufen an der Hohenwartetalsperre hinzuwirken und ein Vorwarnsystem zu etablieren.” Erst kürzlich beantwortete das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz zwei Kleine Anfragen der Abgeordneten Katharina König und Knut Korschewsky zum Thema, welche hier heruntergeladen werden können: Management der Hohenwartetalsperre während des aktuellen Hochwasser und Hochwasserschutzräume an den Stauseen Hohenwarte und Bleiloch. 

September 30th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Journalisten-Bespitzelung auch in Thüringen?

observationDie Bespitzelung von Journalisten durch den niedersächsischen Inlandsgeheimdienst “Verfassungsschutz” nimmt die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag zum Anlass, sich mit einer parlamentarischen Anfrage an die Landesregierung zu wenden. “Das Besondere ist, dass die rechtswidrige Erfassung von Informationen und Daten von Journalisten durch eine von der Präsidentin veranlasste Prüfung offenbart wurde. Weder parlamentarische Kontrolle noch individuelle Auskunftsersuchen haben dazu geführt, dass dieses rechtswidrige Handeln aufgedeckt wurde. Die Betroffenen wurden sogar noch belogen”, kommentiert Martina Renner, innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, den unglaublichen Vorgang. Journalisten und Rechtsanwälte sind eigentlich durch die Verfassung besonders geschützt. Wie nun bekannt wurde hat der Verfassungsschutz in Niedersachsen mindestens 7 Journalisten und einen Rechtsanwalt beobachtet. Auf Anfrage einer betroffenen Journalistin habe der Verfassungsschutz 2012 mitgeteilt, dass keine Daten gespeichert worden seien. Tatsächlich wurden die Einträge in dem Moment gelöscht. Zwei betroffene Journalisten haben zwischenzeitlich rechtliche Schritte eingeleitet und Strafanzeige erstattet.

September 30th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Keine Bundeswehr an Thüringer Schulen

bundeswehrWerbeoffiziere der Bundeswehr werben in der kommenden Woche an Erfurter Schulen für Karriere beim Militär und dessen ziviler Infrastruktur. Am Dienstag ist der Bundeswehrtruck an der Walter-Gropius-Schule und am Mittwoch an der Ernst-Benary-Schule angekündigt. „Die Bundeswehr hat an Schulen nichts zu suchen“, stellt die Landtagsabgeordnete Susanne Hennig fest. Eine Bundeswehrveranstaltung habe politischen Charakter. Es gehe dabei um den Einsatz von Waffen und das Töten des Kriegsgegners. Diese zur Pflichtveranstaltung für Schülerinnen und Schüler zu machen oder in den Schulalltag selbstverständlich zu integrieren, zwinge diesen politische Vorstellungen auf und verherrliche Kriegshandlungen. Read the rest of this entry »

September 30th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Hinweis auf zwei Veranstaltungen von/mit Neonazis am 28.9. in Thüringen

rachhausen_konzertHinweis auf zwei Veranstaltungen der rechten Szene morgen in Thüringen: In Erfurt mobilisieren Neonazis um den bekannten Schläger Enrico Biczysko zu einem rechten Konzert/Liederabend in der Kammwegklause (Tungerstraße) u.a. mit dem Sänger der Thüringer Rechtsrockband “KZT” (siehe auch ake). In Saalfeld ist ein “Oktoberfest” auf dem Firmengelände des ehemaligen Verfassungsschutz-Spitzels Andreas Rachhausen (Deckname “Alex“) geplant, der 1998 den NSU-Fluchtwagen zurückholte. Akteure vom “Freien Netz Saalfeld” & Umfeld sind ebenso dabei, darunter Steffen Richter, enger Unterstützer & Prozessbegleiter vom mutmaßl. NSU-Helfer Ralf Wohlleben und der Haupttäter von einem rechten Messerübergriff im Januar 2013 in Saalfeld. Rachhausen hatte auf dem Firmengelände bereits 2009 als Betriebsfeier getarnt die rechte Hooliganband “Kategorie C” vor 100 Anhängern auftreten lassen.  Den Nazis den Stecker ziehen!

September 27th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Veranstaltungsankündigung 27.9.: Katharina König in Hamburg

banner_naziterrorAm 27.  September 2013 berichtet Katharina König als Mitglied im Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages zu den NSU-Morden in Hamburg.  Aus der Einladung der Veranstalter: “Nach der Selbstaufdeckung des NSU im November 2011 begannen Deutschlands Institutionen, die bis dahin rassistisch nach Mafiakontakten der Opfer suchten, mit hektischer Arbeit, um das Ansehen im Ausland wiederherzustellen. Wir wollen zusammen mit Katharina König die Ereignisse und Fakten weiterhin im Auge behalten und auch die Rolle der Linken in den Blick bekommen.  Dabei soll es um eine umfassendere Analyse gehen, die auch die frühen 90er Jahre als die Zeit der Sozialisation des NSU nicht außen vorlässt sowie einen Bogen in die Gegenwart schlägt, denn heute kommt es neben der Aufarbeitung auch darauf an, eine adäquate Praxis als Antwort auf NSU zu finden.” Ort: Rote Flora, Achidi-Johnplatz 1, 22767 Hamburg. Beginn: 19:00.

September 26th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Sonntag 22.9. Wahlparty im Haskala

wahlparty-slf Am Sonntag: aufstehen, frühstücken, DIE LINKE wählen. Wer sich zur Bundestagswahl noch unsicher ist oder vergewissern will: Beim Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung kann man eigene Positionen mit denen der antretenden Parteien vergleichen. Wofür DIE LINKE steht, wird in 5 Minuten auch im Kurzclip auf Youtube erklärt.  Zum offiziellen Wahlwerbespot der Partei geht es hier lang. Außerdem gehts hier zur Webseite des Direktkandiaten im Wahlkreis 196 (Sonneberg/Saalfeld-Rudolstadt/Saale-Orla-Kreis), Knut Korschewsky. Wenn am Sonntagabend die ersten Hochrechnungen publik sind, findet im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala eine Wahlparty statt. Aktuelle Zahlen werden über den Beamer an die Wand projeziert, für Essen & Getränke ist gesorgt. Los gehts um 17:30 Uhr.

September 21st, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Haskala auf der Jungle Week in Bad Blankenburg

jungleweek01Heute waren wir bei der Jungle Week in Bad Blankenburg zum Thementag “Technik”. Im Gepäck u.a. Infostand, Gummisofas, Leseecke und jede Menge kostenloser Crypto-CDs; thematisch gings bei uns um staatliche Überwachung. Mit Beratungsgesprächen zu Internetsicherheit & Verschlüsselungsmöglichkeiten haben wir  jung und alt Tipps & Programme zum Schutz der privaten Daten mit auf den Weg gegeben. Die Besucher_innen der Jugendwoche konnten bei uns auch Laser-Schach spielen oder mit Wasserbomben auf Überwachungsprogramme und -gesetze werfen, darunter das neue Thüringer Polizeiaufgabengesetz (PAG) , was gestern erst beschlossen wurde. Für jeden Treffer gab es leckere Überraschungstüten & Preise. Auch Vertreter der lokalen Polizei informierten sich und waren empört über dass neue PAG, die Überwachungsklauseln seien eine “unglaubliche Sauerei” so ein Beamter, der sich gleich eine Crypto-CD für den heimischen PC mitnahm. Morgen, am 21.9. findet dann der letzte Tag der Jungle Week statt. Interessierte sind herzlich eingeladen!

jungleweek02 jungleweek03 jungleweek04 jungleweek05 jungleweek06

jungleweek07 jungleweek08 jungleweek09 jungleweek10 jungleweek11

September 20th, 2013 Tags: , , , 0 Kommentare

Katharina König gewinnt Rechtsstreit gegen NPD: Einstweilige Verfügung erlassen

beschluss-npdEine Diffamierungskampagne der Thüringer NPD gegen die Landtagsabgeordnete und Sprecherin für Antifaschismus der Linksfraktion, Katharina König, kommt der extrem rechten Partei jetzt teuer zu stehen. Die NPD hatte wahrheitswidrig behauptet, dass die Abgeordnete in Verbindung mit einer Auseinandersetzung gegen NPD-Wahlhelfer Anfang September in Bad Blankenburg stünde bzw. vermeintlich Morgenstern schwingende Übeltäter rekrutiert haben könnte. Nach der Auslobung eines “Kopfgeldes” in Höhe von 500 Euro durch die NPD war es in den vergangenen Tagen zu Drohungen und Gewaltaufrufen gegen König und Neonazi-Gegner im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt gekommen. Das Landgericht Gera hat nun eine einstweilige Verfügung erlassen, die es der NPD Thüringen verbietet, entsprechende Unterstellungen wörtlich oder sinngemäß zu verbreiten. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung droht das Gericht die Verhängung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 Euro an. Weiterlesen: Read the rest of this entry »

September 17th, 2013 Tags: , , 1 Kommentar

Direktkandidaten-Talk zur Bundestagswahl im SRB-Radio (Wahlkreis 196)

September 17th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

NPD-LKW am 18. September in Jena und Erfurt

npdlasterAm kommenden Mittwoch will die Thüringer NPD zusammen mit dem Bundesverband der Partei und dem so genannten “Flaggschiff”, einem 7,5t LKW auch durch Thüringen touren. Geplant ist bislang eine Station in Jena: Von 9 bis 12 Uhr in auf dem Salvador-Allende-Platz, nahe der Jüdischen Gemeinde und eine Station in Erfurt, von 12-16 Uhr in Erfurt am Anger vor dem Karstadt. Beteiligt euch an den Protesten – Kein Raum für Nazis!

September 16th, 2013 Tags: 0 Kommentare

18.9. im Haskala: Vortrag eines Photographen zur Situation in Syrien

aleppoIn Zeiten, in denen Zeitungen und Agenturen keine  Journalisten mehr nach Syrien schicken weil es zu gefährlich ist, ist der Photograph Thomas Rassloff einer der wenigen, die regelmäßig aus Aleppo/Syrien berichten. Immer wieder reiste er seit November 2012 dorthin und versuchte in Bilder zu fassen, was nur schwer fassbar ist: Das Leid der Bevölkerung, Hunger, Durst und Angst. Am 18. September wird Thomas Rassloff im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala von seinen Erlebnissen in Syrien berichten. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

September 16th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Vorratsdatenspeicherung, Staatstrojaner, unbegrenztes Abhören, Handynetze abschalten… der Entwurf zum neuen Thüringer Polizeiaufgabengesetz

observationLetzten Freitag fand die öffentliche Anhörung des Thüringer Innenausschusses zum Polizeiaufgabengesetz (PAG) statt, weil der Thüringer Verfassungsgerichtshof im November 2012 entschied, dass das alte PAG überwiegend nicht mit der Landesverfassung vereinbar ist. Die Landesregierung hat nun bis zum 30. September 2013 Zeit, das Gesetz zu verbessern. Der Neuentwurf (PDF 1,6 MB) liest sich jedoch nicht viel besser, im Gegenteil: Die Landesregierung plant einen grenzenlosen Befugniskatalog mit schrankenlosen Grundrechtseingriffen. Es geht um Vorratsdatenspeicherung, Staatstrojaner, teils unbegrenzte Abhöraktionen, Observationen, Wohnraumüberwachung und das Abschalten von Handynetzen. Ohne Straftatverdacht soll die Polizei z.B. eine Wohnung oder ein Telefonanschluss über Monate überwachen dürfen. Einen kritischen Beitrag dazu gibt es vom IT-Sicherheitsexperten Jens Kubiziel hier sowie eine Pressemitteilung der Linksfraktion hier. Ab Mittwoch beginnt das dreitätige Landtagsplenum, welches hier im Livestream dann mitverfolgt werden kann.

September 16th, 2013 1 Kommentar

U18-Wahl in Königsee

Am Samstag waren wir zu Gast bei der zentralen U-18 Jugendwahlveranstaltung in Königsee Lkr. Saalfeld-Rudolstadt. Neben Airbrush, Buttonmaschine, Podiumsdiskussion, Infos und Musik hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich über die Parteien zu informieren und anschließend selbst zu wählen. Ginge es nach den teilnehmenden Jugendlichen wäre die LINKE mit 22% immerhin die zweitstärkste Partei im Bundestag ;) Für das Direktmandat hats bei den Jugendlichen noch nicht gereicht, auch wenn der LINKE-Kandidat Knut Korschewsky auf Platz zwei von acht der amtierenden CDU-Kandidatin immerhin schon auf die Pelle rückte. Schwarz-gelb abwählen. Am Sonntag zur Wahl: Erststimme Knut Korschewsky, Zweitstimme LINKE.

jugendwahl1 jugendwoche2 jugendwoche3 jugendwoche4 jugendwoche5  jugendwoche7 jugendwoche8 jugendwoche9 jugendwoche10

September 16th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Thüringen muss mehr für Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen tun!

katharina_koenig_kleinAnlässlich des morgigen U18-Wahltages, an dem Jugendliche unter 18 überall in Deutschland an 1.500 Schulen und in Jugendeinrichtungen ihre Stimme abgeben, erklärt die jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Katharina König: “Die Beteiligung am Jugendwahltag zeigt eindeutig, dass die Aussage, junge Menschen würden sich nicht für Politik interessieren und könnten sich keine Meinung bilden, ein Märchen ist!” Read the rest of this entry »

September 12th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Kein Platz, keine Stimme für rassistische Hetze

npdlasterAngesichts der erneuten rassistischen Provokationen durch angekündigte Aufmärsche der NPD vor Unterkünften von Flüchtlingen erklärt die Sprecherin für Antifaschismus im Thüringer Landtag, Katharina König: “Die Strategie der NPD ist offensichtlich: Mit der eigenen rassistischen Ideologie und gezielter Provokation soll versucht werden, diejenigen Menschen in der Gesellschaft als Wähler zu erreichen, die Überfremdungsthesen zustimmen. Gezielte Hetze gegen Muslime, Sinti und Roma und Asylsuchende soll die 38 Prozent überzeugen, rechtsextrem zu wählen, die laut einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung in den neuen Bundesländern ausländerfeindlichen Positionen zustimmen”, so König. Die LINKE-Abgeordnete ruft dazu auf, sich am Freitag an die Seite der durch die Auftritte der Neonazis bedrohten Flüchtlinge in Waltershausen und Hildburghausen zu stellen. Read the rest of this entry »

September 12th, 2013 Tags: , , , 0 Kommentare

Ticker zum Untersuchungsausschuss am 9.9.2013

ua2013-06-10-aktenAm Montag dem 9.9.2013 geht es im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss weiter mit Zeugenbefragungen zum Komplex der Fahndungsmaßnahmen seit dem Abtauchen des Jenaer Neonazi-Trios am 26.1.1998. Geplante Zeugenvernehmungen: der Zielfahnder Herr Wunderlich, die Staatsanwälte Herr Mohrmann und Herr Koeppen sowie der ehemalige Verfassungsschuz-Vize-Chef Peter Nocken vom Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz.

Read the rest of this entry »

September 9th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

NPD-Aktivitäten vor der Bundestagswahl in Saalfeld & Umgebung

npdlasterSeit mehreren Tagen treten Neonazis und NPD-Angehörige im Vorfeld der Bundestagswahl auch verstärkt mit zum Teil eindeutig rassistischen Propaganda-Aktionen im Raum Saalfeld-Rudolstadt in die Öffentlichkeit. Es kam zu Auseinandersetzungen und Drohungen mit NPD-Anhängern. Die Partei hat weitere Aktionen für die nächsten Tage angekündigt, ein “Kopfgeld” ausgesetzt und mehrere Neonazis riefen zur Gewalt gegen Nazigegner_innen in der Region auf. Für die Thüringer NPD und ihre Anhänger hat die Zuspitzung gleich mehrfach ein juristisches Nachspiel. Für das kommende Wochenende ist potentiell mit Aktionen oder gar Übergriffen der rechten Szene zu rechnen. Weiterlesen: Read the rest of this entry »

September 6th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Deine Stimme gegen Nazis!

deinestimmeThüringer Initiative zu den Wahlen 2013/2014

Im September 2013 wird ein neuer Bundestag und im Frühjahr bzw. Herbst 2014 werden die Parlamente auf Europa-, Landes- und Kommunalebene neu gewählt. Genau wie in anderen Bundesländern werden auch hier extrem rechte Parteien, wie beispielsweise die NPD oder kommunale rechte Wählerbündnisse, versuchen, Parlamentssitze zu gewinnen. Der Aufruf zur Initiative „Deine Stimme gegen Nazis“ will alle demokratisch denkenden Menschen in Thüringen hinter einer gemeinsamen Idee vereinen, die wahrnehmbar nach außen getragen wird: Die Wahl extrem rechter Parteien ist weder eine politische Alternative noch Protest. Gebt eure Stimme nicht den Neonazis! Weiterlesen: Read the rest of this entry »

September 6th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Bodo Ramelow: Freude oder Skepsis – das ist hier die Frage!

linkemuehleDie Mitteilung, dass die Landesregierung nun doch Mittel für die Linkenmühlenbrücke bereitzustellen, kommentiert Bodo Ramelow:

“Mit großem Interesse konnten wir heute zur Kenntnis nehmen, dass die Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht für die Linkenmühlenbrücke ein öffentliches Bekenntnis abgelegt hat. Vier Millionen Euro Zuwendung sind eine stolze Summe, um das Bauprojekt endlich voranzubringen. Skeptisch macht es aber, dass diese Zusage gekoppelt ist an gültiges Baurecht. Diese von Frau Lieberknecht angesprochene Verbindung muss kritisch hinterfragt werden, denn Read the rest of this entry »

September 5th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Vollständig – Ticker vom Thüringer NSU-Ausschuss 5. September 2013

ua-aktenschrankAm 5. September befragt der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss erneut Polizeibeamte und einen Verfassungsschützer zur Flucht nach dem Jenaer Neonazi-Trio bzw. der anschließenden Fahndung. An dieser Stelle tickern wir erneut über das Geschehen und Äußerungen der Beteiligten im Ausschuss. (Vollständig/Aktualisiert am 5.9. um 20:30)

Read the rest of this entry »

September 5th, 2013 Tags: , 4 Kommentare

Protest gegen NPD-Aktionen am kommenden Wochenende in Thüringen

Kein Bock auf Nazis!Die NPD intensiviert ihren rassistischen Wahlkampf in Thüringen, nach dem sie bereits in Erfurt mit einer antimuslimischen Kundgebung und dem Verteilen von fremdenfeindlichen Plakaten wie “Geld für Oma statt für Sinti und Roma” in den vergangenen Tagen und Wochen aufgefallen war. Der Landesverband kündigte für Samstag den 7. September einen Aktionstag an. Geplant sind im Rahmen einer Tour Kundgebungen vor den Unterkünften von Asylsuchenden. Konkret benannt sind bislang: 9 Uhr in Gera vor dem Asylheim in der Trebnitzerstr., im Anschluss 12 Uhr in Weimar in der Ettersburgerstraße sowie um 15 Uhr in Nordhausen vor einer Moschee in der Halleschen Straße. Deswegen am Samstag auf die Straße und gegen die rassistische Hetze protestieren! Update für Weimar:  Der NPD-Wahlstand wird nun am Goetheplatz (zwischen Pressehaus und Goetheplatz 9b) stattfinden. BgR Gegenkundgebung ist ebenfalls ist ebenfalls am Goetheplatz geplant.

September 4th, 2013 1 Kommentar