Ergänzung zur Jenaer Burschenschaft: Gehackte Normannia-Mitgliederliste im Netz

Norbert Weidner, Schriftleiter der „Burschenschaftlichen Blätter“, die Verbandszeitung der Deutschen Burschenschaft distanzierte sich nach den Presseveröffentlichungen zu Katharinas Anfrage über die Normannia Jena und deren Beziehung zur NPD bzw. NSU-Umfeld umgehend auf Twitter von der Normannia, sie gehöre nicht zum DB-Bund. Wir erinnern Herrn Weidner nochmal daran, dass die Normannia bis vor wenigen Jahren noch selbst in der Burschenschaftlichen Gemeinschaft war, einem Zusammenschluss rechtsextremer Burschenschaften, welche zum Teil auch in der DB Mitglied sind. Außerdem empfehlen wir einen Klick in die im Jahr 2009 gehackten Daten zur Normannia und Jenaer Naziszene. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die geleakte Normannia-Mitgliederliste, aus der hervorgeht dass z.B. die Mitglieder  Waldmann (i) und Kühnel (hier mit 2 Burschenbändern; Normannia und DB-Frankonia Erlangen (i)) auch gleichzeitig in DB-Verbindungen aktiv sind.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben