Antwort auf Anfrage: V-Leute in ‘linker Szene’ Thüringens

Am 16. Februar 2012 hat ein Sprecher des Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz im MDR INFO eingeräumt, dass innerhalb der „linken Szene“ Thüringens auch V-Personen bzw. Informanten des Geheimdienstes aktiv seien. Katharina König hatte deswegen eine Kleine an die Landesregierung gestellt, in der sie sich über die Anzahl und Einsatzbereiche von V-Leuten des Verfassungsschutzes und verdeckten Ermittlern der Polizei innerhalb der „linken Szene“ Thüringens seit dem Jahr 2000 erkundigt. Die Antwort ist nun eingetroffen und kommt wenig überraschend: Auskünfte werden abgelehnt, da die Offenlegung von Informationen über V-Leute des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz dessen Arbeit beeinflussen und Rückschlüsse auf die Schwerpunktsetzung des TlfV erlauben würden. Einzig konkrete Antwort des Innenministeriums: Die Thüringer Polizei setzt anders als in Baden-Württemberg (z.B. Fall Bromma) keine Verdeckten Ermittler/V-Leute in „in der linksextremistischen Szene Thüringens“ ein. Die Antwort kann hier heruntergeladen werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben