Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Wo ihr dem braunen Geist entgegentreten könnt

afd-thumb2In den kommenden Tagen wird es rund um Saalfeld zu mehreren Veranstaltungen aus dem rechten Lager kommen, über die wir hier informieren wollen:

In Sonneberg wird heute (3. März, 18-20 Uhr) wird es im Gesellschaftshaus Sonneberg, Charlottenstraße 5, eine Veranstaltung der AfD zu ihrem Lieblingsthema „Flüchtlinge und Asyl“ geben. Der Stadtrat Sonneberg hatte erst kürzlich sich gegen eine Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt ausgesprochen. Es steht also zu befürchten, dass diesem braunen Geist dort nur wenig entgegen gesetzt wird.

Am kommenden Samstag (5. März, 16-18 Uhr) steht dem Saale-Orla-Kreis ein erneuter Thügida-Aufmarsch bevor, dieses Mal in Neustadt/Orla. Die Protagonisten der ostthüringischen Neonazi-Szene werden wieder mit schwarz-weiß-roten Fahnen und ausländerfeindlichen Parolen auftauchen und versuchen Andersdenkende und Flüchtlinge einzuschüchtern. In einem Bündnis haben sich u.a. Vertreter/innen der Kirche, der Jugendarbeit und der Flüchtlingshilfe sowie der Gewerkschaft und der demokratischen Parteien unter dem Motto „Neustadt ist bunt und tolerant“ zusammengefunden, dem etwas entgegen zu stellen. Alle demokratisch gesinnten Menschen sind aufgerufen, den verfassungsfeindlichen Gruppen nicht die Straßen zu überlassen und somit die politische Auseinandersetzung nicht zu scheuen. Folgende Veranstaltungen finden in diesem Rahmen statt:
16:00 – Friedensgebet in der Stadtkirche St. Johannis
16:30 – DGB-Demonstration „Thüringen ohne Nazis“
17:00 – Kundgebung „Flüchtlingen helfen statt hetzen“ (vor der Sporthalle/Gymnasium, bis 18:00)

Und schließlich will die AfD am Mittwoch (9. März) unter dem Motto „Für ein Europa der Vaterländer“ in Jena aufmarschieren. Mit dem gleichen Slogan organisierte bereits die militante Neonaziszene um den mutmaßlichen NSU-Unterstützer und damaligen NPD-Aktivisten Ralf Wohlleben in Jena 2005, 2006 und 2007 ihr „Fest der Völker“. Einmal mehr zeigt dies den faschistischen Kern der Thüringer AfD. Doch auch dieses Mal soll es heißen „Läuft nicht!“ Wer sich dem entgegen stellen will, sollte sich ab 17 Uhr in der Jenaer Innenstadt einfinden. Treffpunkte sind u.a. an der Stadtkirche und in der Johannisstraße. Für aktuelle Informationen schaut bitte bei der JG Stadtmitte.

März 3rd, 2016 Tags: 0 Kommentare