Stolpersteinverlegung für Werner John in Rudolstadt

Wir wollen euch einladen, zur Verlegung des Stolpersteines für am 08. Mai.2024 um 14:00 Uhr in der Werner-John-Straße 6 in .

Es geht um das Andenken und Erinnern an das Leben von Werner John. Nach ihm ist ja bereits eine Straße in Rudolstadt benannt und mit dem , einem europaweiten Kunstprojekt von Gunter Demnig, sollen Werner Johns Schicksal und sein politisches Wirken in Erinnerung gerufen werden, seine Geschichte nicht in Vergessenheit geraten.

Mit der Biografie von Werner John haben sich bereits verschiedene Schulprojekte sowohl an der Schillerschule als auch am Fridericianum Rudolstadt beschäftigt.

Werner John, geboren am 19. September 1907 in , war schon früh sportlich aktiv und engagierte sich für die sportliche Entwicklung von Arbeiterkindern in . Als überzeugter Kommunist trat er mit 17 Jahren der bei und wurde später der jüngste kommunistische Abgeordnete in Rudolstadt. Nach der Machtergreifung der wurde er verhaftet, aber unter Auflagen wieder freigelassen. Trotzdem setzte er seinen Kampf gegen den Faschismus fort und wurde erneut verhaftet. Er durchlitt die , und . 1939 wurde er aus Buchenwald entlassen, stand aber unter Polizeiaufsicht und wurde als „wehrunwürdig“ eingestuft. 1942 wurde er zur Wehrmacht eingezogen und der Strafdivision 999 zugeteilt. 1943 erhielt seine Frau die Nachricht von seinem Tod, doch es gab nie eine Bestätigung vom Roten Kreuz. Es wird vermutet, dass er und seine Genossen von der Strafdivision ermordet wurden.

Werner John wohnte nicht in der heutigen Werner-John-Straße, sondern in Rudolstadt Volkstedt, allerdings ist das Wohnhaus bei dem Bombenangriff 1945 auf Volkstedt zerstört worden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an der Gedenkveranstaltung und der Stolperstein-Verlegung teilnehmen.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben