Kleine Anfrage: Management der Hohenwartetalsperre während des aktuellen Hochwasser

hohenwarteDie Saaletalsperren wurden einst zur Regulierung der Saale gebaut und dienten von Anfang an insbesondere dem Hochwasserschutz und der Regelung der Pegel für die Elbeschifffahrt. Darüber hinaus dienen Stauungen der Stromgewinnung, im Falle der Hohenwartetalsperre heute durch den Konzern Vattenfall Europe. Pressemitteilungen zufolge lag nach Aussage von Vattenfall seit April 2013 die Aufnahmefähigkeit des Hohenwartestausees, inklusive der Hochwasserschutzräume, bei 40 Millionen Kubikmeter und damit sogar über den im Sommerbetrieb geforderten 35 Millionen Kubikmeter. Von Bürgern in der Region wurden jedoch Beschwerden über einen ungewöhnlich hohen Wasserstand den Stausees geäußert, gerade im Vorfeld des Hochwassers im Juni. Katharina König befragt deswegen nun die Landesregierung u.a. zum Hochwasserschutzraum, zu Pegelkontrollen und zu Einwirkungsmöglichkeiten auf die Talsperrenbetreiber. Download der hier.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben