„Sie kamen von hier“ – Videodokumentation der JG-Stadtmitte zur Neonaziszene in den 90ern

Eine Stadt stellt sich ihrem Erbe: In Jena wuchsen die Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe auf, hier radikalisierten sie sich. Jugendliche haben 20 Beteiligte von damals interviewt. „Entstanden ist ein eindrucksvoller Film“ schreibt SpiegelOnline in einem Artikel zur Dokumentation. Die Erstausstrahlung der drei 10minütigen Videobeiträge erfolgte auf der Veranstaltung „Sie kamen von hier“ am 13. Oktober hier. In der Tagung des „Runden Tisches für Demokratie“ befassten sich Akteure der Zivilgesellschaft und Antifa, Experten und Personen der Stadt Jena mit Geschehnissen und Versäumnissen im Umgang mit der Neonaziszene in den 90er Jahren.

Hier gehts weiter zu Teil 2 und 3 des Videos:


Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben