Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Weltfriedenstag 2010 im Haskala: Fokus Afghanistan.

Filmvorführung und Plakatausstellung

Mittwoch, 1. September 2010, 19 Uhr: Film „Der Tag des Spatzen“
Bis zum 1. Oktober 2010: Austellung „Afghanistan. Das wahre Gesicht des Krieges“

Anlässlich des Weltfriedenstag am 1. September thematisiert das Jugend- und Wahlkreisbüro der LINKEN-Landtagsabgeordneten Katharina König in Saalfeld den Angriffskrieg unter deutscher Beteiligung in Afghanistan.

In diesem Rahmen wird in den Räumlichkeiten des Büros die Plakatausstellung „Afghanistan. Das wahre Gesicht des Krieges“ präsentiert. Diese entstand bei einer Reise von Christine Buchholz und Jan van Aken, Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und für diese im Kundus-Untersuchungsausschuss zu Beginn in die Kriegsgebiete in Afghanistan zu Beginn diesen Jahres. Sie sprachen mit überlebenden Opfern und Hinterbliebenen von Opfern des bisher folgenreichsten Luftanschlags der Bundeswehr. Und sie konnten sich ein umfassendes Bild von den Lebensverhältnissen in den Kriegsgebieten und der Einschränkung des Aufbaus der zivilen Strukturen durch die militärische Besetzung machen. Ihre Eindrücke haben sie in einem Bericht und in Bildern zusammengefasst, welcher in einer Plakatausstellung präsentiert wird.

Die Ausstellung ist vom 1. September, 17 Uhr, bis zum 1. Oktober zu den Öffnungszeiten im HASKALA (Saalstr. 38, Saalfeld) zu sehen.

Zur Beginn der Präsentation wird am 1. September um 19 Uhr im Haskala der Dokumentarfilm „Der Tag des Spatzen“ (2010) gezeigt, der u.a. den „Klaus-Wildenhahn-Preis“ bei 7. Hamburger Dokumentarfilmwoche gewann. In der Beschreibung des Filmes heisst es:
DER TAG DES SPATZEN ist ein politischer Naturfilm. Er handelt von einem Land, in dem die Grenze zwischen Krieg und Frieden verschwindet. Am 14. November 2005 wird im holländischen Leeuwarden ein Spatz erschossen, nachdem er 23000 Dominosteine umgeworfen hat. In Kabul stirbt ein deutscher Soldat in Folge eines Selbstmordattentates. Das Nebeneinander der Schlagzeilen wird zum Anlass für Regisseur Philip Scheffner, sich mit den Methoden der Ornithologie auf die Suche nach dem Krieg zu machen. In Deutschland, nicht in Afghanistan. Denn hier stellt sich die Frage: Leben wir im Frieden oder im Krieg? (Weitere Informationen zum Film: www.dertagdesspatzen.de)

Eintritt frei!

Mittwoch, 1. September 2010, 19 Uhr: Film „Der Tag des Spatzen“
Bis zum 1. Oktober 2010: Austellung „Afghanistan. Das wahre Gesicht des Krieges“
Haskala, Saalstr. 38, Saalfeld

August 24th, 2010 Tags: , , 0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*