Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König (MdL) Sprecherin für Jugendpolitik, Netzpolitik & Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) berichtet zu Anwerbeversuch bei Haskala-Mitarbeiter

thumb_vsthueDie Parlamentarische Kontrollkommission (PKK) stellte heute im Landtagsplenum dar, dass der Thüringer Verfassungsschutz einen unserer ehemaligen Mitarbeiter im Jahr 2012 durch einen Agenten anwerben wollte. Angeblicher Grund: Der Nachrichtendienst suchte einen Quellen-Zugang zur “militanten linken Szene” in Thüringen. Wie man ausgerechnet auf ihn kam? Die PKK erklärt: Er sei nicht vorbestraft gewesen, habe sich aber an Anti-Nazi-Demos in Berlin und Warschau beteiligt, was ihn interessant gemacht habe. Der Verfassungsschutz hätte 2012 nicht von dem Arbeitsverhältnis/Abgeordnetenbezug gewusst und hielt es für unwahrscheinlich, dass der damals 21-jährige bereits in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen könnte. Entsprechende Nachforschungen habe man deswegen nicht durchgeführt. Der Geheimdienst versichert aber: Hätte unser Mitarbeiter die Anwerbung nicht sofort unterbunden und sich erfolgreich zum bezahlten V-Mann rekrutieren lassen , dann hätte man ja während der Spitzelgespräche auch von dem Arbeitsverhältnis erfahren und die Zusammenarbeit beendet. Ja ne, ist klar… aber sonst läuft alles rund, liebe Schlapphüte? Anquatsch-Versuche öffentlich machen, Verfassungsschutz abschaffen! Zwei weitere Berichte kurz nach dem Anwerbeversuch im Oktober 2012 gibt es bei uns hier und hier. Die Vorstellung des PKK-Berichtes in der heutigen Landtagssitzung ist noch an dieser Stelle für ca. 4 Wochen als Videostream abrufbar. Die Linksfraktion hat heute angekündigt, dass sie nach der Wahl im Herbst 2014 in Regierungsverantwortung den skandalträchtigen und überflüssigen Thüringer Verfassungsschutz abwickeln wird.

April 11th, 2014 Tags: , , , 0 Kommentare

LINKE-Landtagskandidaten 2014 in Saalfeld-Rudolstadt: Katharina König & Rainer Kräuter

kk-gmvAm 15. März 2014 fand in Saalfeld die Gesamtmitgliederversammlung vom Kreisverband Die LINKE Saalfeld-Rudolstadt statt. Gewählt wurden u.a. die Kandidat_innen für die Kreistags- und Landtagswahl. Bei der Wahl für die Landtagskandidatur im Wahlkreis 28 (Saalfeld-Rudolstadt I) traten der linke Kreistagsvorsitzende Andreas Grünschneder und der Saalfelder Polizeibeamte Rainer Kräuter an. Rainer Kräuter setzte sich mit ca. 60% der Stimmen durch. Für den Wahlkreis 29 (Saalfeld-Rudolstadt II) wurde Katharina König mit 97,5% der Mitgliederstimmen zur Landtagskandidatin gewählt. Der Polizeigewerkschafter & LPI-Personalratsvorsitzende und die LINKE-Sprecherin für Antifaschismus, Jugendpolitik und Netzpolitik – das Wahljahr 2014 verspricht zumindest in der Saaleregion aus linker Perspektive auch spannend werden.

März 15th, 2014 Tags: , , , 0 Kommentare

Kommunale Flüchtlingspolitik in Saalfeld

va-saalfeldAm 22. Janaur fand im Haskala eine Veranstaltung zur kommunalen Flüchtlingspolitik mit 60 Leuten statt. Die Kommunalverwaltung stellte ihre Perspektive dar, Flüchtlinge schilderten die Traumatisierung und was hier gut und was falsch läuft. Auch der Saalfelder Landespolizeiinspektions-Chef Herr Menzel hielt einen Vortrag und wies mit Fakten verbreitete Ressentiments über vermeintlich “kriminelle Ausländer” zurück. Gerade bei Polizeistatistiken entstünde ein “erheblich verzerrtes” Bild, so der Polizist. Er forderte die Saalfelder_innen auf, rassistische Beleidigungen & Übergriffe gegen Flüchtlinge nicht zu ignorieren, sondern anzuzeigen.

va-saalfeld2

Zu Gast waren auch die Heimleitung der Flüchtlingsunterkunft Beulwitz, die kommunale Sachgebietsleiterin im Bereich Asyl, mehrere Mitarbeiter der Ausländerbehörde & Landrat Hartmut Holzhey, Migrant_innen, die flüchtlingspolitische Sprecherin der Linken, Kopofor und der Thüringer Flüchtlingsrat. Diskutiert wurde, wie eine humane Flüchtlingspolitik in Saalfeld & in anderen Kommunen aussehen kann.

Februar 24th, 2014 Tags: , , , 0 Kommentare

„Flüchtlinge in Thüringen – Aufgaben einer kommunalen Flüchtlingspolitik“

Kommunalpolitisches Forum Thüringen e.V.In diesem Jahr haben so viele Menschen in Deutschland Asyl gesucht, wie schon lange nicht mehr. Kommunen in ganz Deutschland und Thüringen stehen vor der Aufgabe, eine steigende Zahl von Flüchtlingen aufzunehmen, sie menschenwürdig unterzubringen und zu integrieren. Wie ist die derzeitige Situation von Flüchtlingen in Thüringen, in den Landkreisen, kreisfreien Städten und Gemeinden? Wie geht die Verwaltung eines Landkreises mit den Herausforderungen steigender Flüchtlingszahlen um? Welche Forderungen werden an die Politik gestellt, damit eine humane Flüchtlingspolitik in den Thüringer Kommunen gelingen kann?

Diese und weitere Fragen sollen auf einer Fachtagung des Kommunalpolitischen Forums Thüringen zum Thema „Flüchtlinge in Thüringen – Aufgaben einer kommunalen Flüchtlingspolitik“ mit Vertretern einer Landkreisverwaltung, Mitgliedern des Thüringer Landtags und außerparlamentarischen Interessensgruppen besprochen und diskutiert werden.

flyer-grafik-kopoforDie Veranstaltung findet am Sonnabend, dem 22. Februar, von 10.30 bis 14.00 Uhr im Haskala, Saalstraße 38, in 07318 Saalfeld statt. Mitglieder des KOPOFOR Thüringen, kommunale Mandats- und Amtsträger sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen. Mitglieder des KOPOFOR erhalten eine Fahrtkostenrückerstattung.

Programm: Read the rest of this entry »

Februar 17th, 2014 Tags: , , 1 Kommentar

Natürlich: DIE LINKE in Thüringen als positive Überraschung

hier-ist-die-linkeNetzpolitik.org berichtet heute über die Sicherheitslage der Internet-Kommunikation in deutschen Parlamenten – beziehungsweise über den “Versuch, verschlüsselt mit einem Abgeordneten zu kommunizieren“. Neben zahlreichen Fehlschlägen anderer Fraktionen und Landtage, wird ausdrücklich die Thüringer Fraktion DIE LINKE positiv erwähnt. Darüber freuen wir uns ausdrücklich und sehen trotz allem Lobes weiterhin genug Ansatzpunkte weiter für Verschlüsselung zu werben. Entsprechende Workshops finden auch in 2014 statt – die Termine gibt’s wie immer hier. Netzpolitik.org schreibt:

“Neben viel Frustration und einigen aufkeimenden Anzeichen von gutem Willen gab es eine große positive Überraschung aus Thüringen. Die dortige Fraktion Die Linke scheint sich sehr ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt zu haben, auch wenn es noch keine offizielle Landtagsinfrastruktur gibt. Read the rest of this entry »

Februar 12th, 2014 Tags: , , , 0 Kommentare

Winterpause beim Haskala

Das Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala in der Saalstraße 38, Saalfeld bleibt in der Zeit vom 16. Dezember 2013  bis 10. Januar 2014 geschlossen. Die regulären Öffnungszeiten entfallen. Zur  Kontaktaufnahme in diesem Zeitraum bitte per Email an uns wenden: info@haskala.de (wird täglich abgerufen) oder Anruf auf den AB 03671-515489  (wird unregelmäßig abgerufen). Das Büro ist ab dem 13. Januar 2014, 11  Uhr wieder regulär geöffnet. Wir wünschen allen Besucher_innen eine schöne Weihnachts-Zeit und einen guten Start in das neue Jahr.  In den kommenden Tagen werden wir noch weitere Aktualisierungen hier auf der Seite vornehmen.

Dezember 16th, 2013 Tags: 0 Kommentare

Streiten mit Neonazis?

streitenmitneonazisDerzeit schlägt ein Artikel der taz mit dem Titel „Rechte Visionen willkommen“ hohe Wellen. Hintergrund ist eine Podiumsdiskussion der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB), bei der neben den demokratischen Fraktionen des Sächsischen Landtags auch die NPD vertreten sein wird. Die Grünen haben sich entschieden, dennoch an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Linke lehnt dies ab. Auf Publikative.org erklären Miro Jennerjahn (Grüne) und Kerstin Köditz (Linke) ihre Positionen. Für interessierte Menschen bieten wir mit freundlicher Unterstützung des  Miteinander e.V.  (Sachsen-Anhalt) im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala die Broschüre “Streiten mit Neonazis?” zum Umgang mit öffentlichen Auftritten der extremen Rechten in der aktuellen komplett überarbeiteten 2012er Neuauflage an. Oder hier von der Herausgeberseite als PDF-Download (2,2 MB).

November 12th, 2013 Tags: , 1 Kommentar

USB-Sticks im Haskala: Verschlüsseltes mailen, sichere Systeme & anonymes Surfen

Nach dem CDsticksU und SPD in Thüringen vor einigen Wochen Staatstrojaner, Vorratsdatenspeicherung und andere Schweinereien per Gesetz legitimiert haben, haben wir am 11. Oktober unter dem Motto “Von Maryland bis Thüringen, ob NSA oder PAG – Finger weg von unseren Daten!” eine Tagung zur Internetsicherheit im Thüringer Landtag durchgeführt. Ein anwesender Thüringer Polizibeamter, der als IT-Forensiker für die Auswertung von beschlagnahmten Festplatten zuständig war, empfahl den Usern, die auf Nummer sicher gehen wollen: Dateien nicht löschen/in Papierkorb schieben, sondern immer wipen/überschreiben, gerne auch mehrfach. Und: Die Thüringer Polizei könne weder mit Truecrypt (und vernünftigen Passwörtern) verschlüsselte Daten & Festplatten knacken, noch versteckte Hidden-Container erkennen. Auch das BKA konnte bislang nach 2 Jahren die beschlagnahmten Truecrypt-Datenträger vom mutmaßlichen NSU-Helfer Ralf Wohlleben nicht entschlüsseln. Wer seine Daten sicher aufbewahren will, für den kann Truecrypt eine sinnvolle Option sein. Alle Teilnehmer_innen erhielten USB-Schlüssel mit verschiedener Anonymisierungs- & Verschlüsselungssoftware (für Emails, Daten, Chat, Sticks, Container, Computer,…), darunter auch Truecrypt und Anleitungen. Außerdem: ein gehärtetes Linux-Live-Betriebssystem als Schutzschirm gegen Schnüffelprogramme, bei dem einige Sicherheitstools schon integriert sind. Einfach ohne Installation booten & losstarten. Besonders praktisch: eine Festplatte ist nicht mehr erforderlich und wo keine Festplatte mehr eingebaut ist, da… kann z.B. die Forensik auch früher Feierabend machen ;-) Ein paar Sticks gibts noch im Haskala, wer Interesse hat, einfach vorbeikommen.

Oktober 11th, 2013 Tags: , , 1 Kommentar

Sonntag 22.9. Wahlparty im Haskala

wahlparty-slf Am Sonntag: aufstehen, frühstücken, DIE LINKE wählen. Wer sich zur Bundestagswahl noch unsicher ist oder vergewissern will: Beim Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung kann man eigene Positionen mit denen der antretenden Parteien vergleichen. Wofür DIE LINKE steht, wird in 5 Minuten auch im Kurzclip auf Youtube erklärt.  Zum offiziellen Wahlwerbespot der Partei geht es hier lang. Außerdem gehts hier zur Webseite des Direktkandiaten im Wahlkreis 196 (Sonneberg/Saalfeld-Rudolstadt/Saale-Orla-Kreis), Knut Korschewsky. Wenn am Sonntagabend die ersten Hochrechnungen publik sind, findet im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala eine Wahlparty statt. Aktuelle Zahlen werden über den Beamer an die Wand projeziert, für Essen & Getränke ist gesorgt. Los gehts um 17:30 Uhr.

September 21st, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Haskala auf der Jungle Week in Bad Blankenburg

jungleweek01Heute waren wir bei der Jungle Week in Bad Blankenburg zum Thementag “Technik”. Im Gepäck u.a. Infostand, Gummisofas, Leseecke und jede Menge kostenloser Crypto-CDs; thematisch gings bei uns um staatliche Überwachung. Mit Beratungsgesprächen zu Internetsicherheit & Verschlüsselungsmöglichkeiten haben wir  jung und alt Tipps & Programme zum Schutz der privaten Daten mit auf den Weg gegeben. Die Besucher_innen der Jugendwoche konnten bei uns auch Laser-Schach spielen oder mit Wasserbomben auf Überwachungsprogramme und -gesetze werfen, darunter das neue Thüringer Polizeiaufgabengesetz (PAG) , was gestern erst beschlossen wurde. Für jeden Treffer gab es leckere Überraschungstüten & Preise. Auch Vertreter der lokalen Polizei informierten sich und waren empört über dass neue PAG, die Überwachungsklauseln seien eine “unglaubliche Sauerei” so ein Beamter, der sich gleich eine Crypto-CD für den heimischen PC mitnahm. Morgen, am 21.9. findet dann der letzte Tag der Jungle Week statt. Interessierte sind herzlich eingeladen!

jungleweek02 jungleweek03 jungleweek04 jungleweek05 jungleweek06

jungleweek07 jungleweek08 jungleweek09 jungleweek10 jungleweek11

September 20th, 2013 Tags: , , , 0 Kommentare

18.9. im Haskala: Vortrag eines Photographen zur Situation in Syrien

aleppoIn Zeiten, in denen Zeitungen und Agenturen keine  Journalisten mehr nach Syrien schicken weil es zu gefährlich ist, ist der Photograph Thomas Rassloff einer der wenigen, die regelmäßig aus Aleppo/Syrien berichten. Immer wieder reiste er seit November 2012 dorthin und versuchte in Bilder zu fassen, was nur schwer fassbar ist: Das Leid der Bevölkerung, Hunger, Durst und Angst. Am 18. September wird Thomas Rassloff im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala von seinen Erlebnissen in Syrien berichten. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

September 16th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

U18-Wahl in Königsee

Am Samstag waren wir zu Gast bei der zentralen U-18 Jugendwahlveranstaltung in Königsee Lkr. Saalfeld-Rudolstadt. Neben Airbrush, Buttonmaschine, Podiumsdiskussion, Infos und Musik hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich über die Parteien zu informieren und anschließend selbst zu wählen. Ginge es nach den teilnehmenden Jugendlichen wäre die LINKE mit 22% immerhin die zweitstärkste Partei im Bundestag ;) Für das Direktmandat hats bei den Jugendlichen noch nicht gereicht, auch wenn der LINKE-Kandidat Knut Korschewsky auf Platz zwei von acht der amtierenden CDU-Kandidatin immerhin schon auf die Pelle rückte. Schwarz-gelb abwählen. Am Sonntag zur Wahl: Erststimme Knut Korschewsky, Zweitstimme LINKE.

jugendwahl1 jugendwoche2 jugendwoche3 jugendwoche4 jugendwoche5  jugendwoche7 jugendwoche8 jugendwoche9 jugendwoche10

September 16th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Peter B. (Saalfeld) und der Verfassungsschutz

peterbIm Zusammenhang mit dem Buback-Verfahren gegen Verena Becker vor zwei Jahren am OLG Stuttgart machte dort ein Zeuge durch einen merkwürdigen Auftritt auf sich aufmerksam, der sich mit Verweis auf eine Mitarbeit beim Verfassungsschutz zunächst um eine Aussage erheblich zierte. Nachforschungen von Justiz sowie Medien wie dem Südwestrundfunk brachten dann Licht ins Dunkel: Der Zeuge, Peter B. war schon in den 70er Jahren Informant des Landesamt für Verfassungsschutzes Rheinland-Pfalz und wurde dort zur Bespitzelung der linken Szene eingesetzt. Zeitweise soll er mehrmals im Gefängnis gesessen haben. Vor ca. 6 Jahren kam er nach Thüringen, bewegte sich erst in Erfurt und schließlich ab Frühjahr 2011 zeitweise auch in Saalfeld im Umfeld des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala und dem Kreisverband Die LINKE. Das Thüringer Innenministerium bestätigte jetzt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage, dass Peter B. in Thüringen ebenso als Spitzel eingesetzt werden wollte. Er habe sich zunächst acht mal per Brief an den Verfassungsschutz gewandt, dann habe es auch zwei Treffen mit den Geheimdienstmitarbeitern gegeben. B. kündigte an, Informationen aus dem linken Spektrum und über linke Landtagsabgeordnete aus Thüringen zu liefern und nannte auch Namen von möglichen Zielpersonen. Das Innenministerium beteuert heute, dass der Thüringer Verfassungsschutz ihn nicht als Informant geführt habe. B. habe sich jedoch auch anderen Sicherheitsbehörden in Deutschland als Spitzel angeboten. Im Vorfeld wurde schon bekannt, dass es sich dabei auch um das Bundesamt für Verfassungsschutz gehandelt haben soll. Bereits 2010 hatte B. dem Thüringer Verfassungsschutz diverse Aktivitäten angekündigt, die er ein Jahr später auch von Saalfeld aus versuchte umzusetzen (u.a. Buchprojekt, Verlagsgründung, Filmdokumentationen, Kontakte zu politischen Gefangenen). B. fotografierte und videografierte teilweise Veranstaltungen, Reden und Demonstrationen, u.a. die “Damals wie heute” Antifa-Demo in Saalfeld im März 2012. Weitere Infos folgen demnächst. Hier ein kurzer Beitrag im SWR Blog. Und noch ein älterer Beitrag beim ZDF zum 54. Becker-Prozesstag mit Peter B., ab dem Absatz “Deckname ‘Volker Koch’, sowie ein ausführlicher Text in der Kontextwochenzeitung mit Infos über B.’s V-Manntätigkeit in den 70ern. Ein öffentliches Foto von Peter B. gibt es hier.

September 4th, 2013 Tags: , , , , 0 Kommentare

Wahlkampf in der Region

q-btwk1Der September ist angebrochen, noch drei Wochen bis zur Bundestagswahl! Auch die LINKE im Kreis befindet sich im Wahlkampf, zusammen mit dem BT-Wahlkreiskandidaten Knut Korschewsky. Plakatieren, Flyern, Material verteilen, Gespräche, Infostände, Veranstaltungen, usw. , das volle Programm – nach dem bereits auch Dietmar Bartsch und Katja Kipping in Saalfeld waren, kommt am Donnerstag dem 5. September 2013 auch Klaus Ernst nach Rudolstadt. Mit Kulturprogramm und Angeboten vom Thüringer Landesverband sowie dem Jugendverband, der “Linksjugend Solid Thüringen”. Beginn ist um 14 Uhr am Güntherbrunnen in Rudolstadt. Interessierte sind herzlich eingeladen – wer uns nicht an einem der Infostände antrifft, kann natürlich auch Material im Büro, Saalstraße 38 abholen. Am 22. September wählen gehen – wer sich noch unsicher ist, wo er/sie die beiden Kreuze (Erst- & Zweitstimme) setzen sollte, dem sei der Schnell-Test im Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (aber obacht) empfohlen. Ein paar Eindrücke aus Saalfeld & Umgebung:

q-btwk2 q-btwk3

h-btwk3 h-btwk2 h-btwk1

September 2nd, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Update bei Kleinen Anfragen: Zahlreiche Neue hinzugefügt

banner_anfragen Wir haben die zeitweise etwas unaktuelle Übersicht zu den Kleinen Anfragen mal geupdatet, da zwischenzeitlich zahlreiche neue Anfragen eingereicht wurden, aber auch diverse von der Landesregierung nun beantwortet sind.

Die Anfragen gibt es als PDF zum Download hier in der Übersicht als Tabelle  mit Titel, Nr. & Stand oder nacheinander auch illustriert in Artikel-Form mit kurzer Beschreibung und Downloadlink.

list2 artikel2

Weitere Aktualisierungen gibt es dann Ende August. Anfragen überspringen und zu den letzten Haskala-Artikeln  gehen ↵  oder zurück zur Startseite.

August 5th, 2013 Tags: 1 Kommentar

Noch sieben Wochen bis zur Bundestagswahl

Auch im Bundestsagswahlkreis 196 laufen die Vorbereitungen der LINKEN zusammen mit dem Direktkandidaten Knut Korschewsky und anderen Helfer_innen auf Hochtouren. Wer die LINKE beim Wahlkampf unterstützen möchte oder Interesse an entsprechendem Material hat (z.B. dem druckfrischen Wahlprogramm, dass im Haskala abgeholt werden kann), der möge sich doch bitte per Mail bei uns melden oder während den Öffnungszeiten vorbeischauen.

wahlkampf-vorbereitung

August 5th, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

In eigener Sache: Sommerpause

Das Jugend- und Wahlkrhaskala_interneisbüro Haskala ist in der Sommerpause. Vom 05. bis 23. August 2012 entfallen die regulären Öffnungszeiten.  Zur Kontaktaufnahme in dieser Zeit bitte per Email an uns wenden. Das Haskala wünscht ihnen und euch einen schönen Urlaub :-)

Juli 5th, 2013 Tags: 0 Kommentare

OTZ: Linke-Vorsitzende Katja Kipping zur Stippvisite in Saalfeld

kipping-otzDie Linke-Vorsitzende Katja Kipping weilte am Samstag zur Stippvisite in Saalfeld – und kam mit vielen leuten ins Gespräch. Sie ist Vegetarierin, trinkt gern “Blümchenkaffee”, wohnt wahlweise in ihrem Wahlbezirk Dresden oder in Berlin-Wedding, schaut gern Fußball und weiß genau, welchen Fußballverein man nicht mögen sollte und tanzt gern. Katja Kipping (35) ist seit einem Jahr Bundesvorsitzende der Linken, versteht sich dabei mit Co-Chef Bernd Riexinger gut. Weiterlesen bei der OTZ.

Juni 25th, 2013 Tags: , , , 0 Kommentare

Etwas anonymer durchs Netz

thumb_sicherheits_worskhopOb sexuelle Vorlieben oder subversive Vorhaben: Nicht erst seit der Aufdeckung der Abhörprogramme Prism und Tempora, stellt sich die Frage, wie man anonym durchs Internet kommt. Klare Antwort: gar nicht. Wie man es NSA, GCHQ und Co. zumindest schwerer macht, erfahrt ihr hier in einem Überblicksartikel zu möglichen Alternativen zur Internetnutzung bei der Zeitung Neues Deutschland. Konkrete Anleitungen und Programme zu Verschlüsselungstechniken habe wir auch hier auf unserer Homepage zusammengetragen.
Juni 25th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Impressionen: Katja Kipping unterwegs in Saalfeld

kipping_thumbAm Samstag dem 22. Juni 2013 besuchte uns Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Partei DIE LINKE in Saalfeld. Im Anschluss an die Begrüßung im Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala folgte eine Tour durch die Innenstadt, um mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt ins Gespräch zu kommen. Begleitet wurde sie dabei von Mitgliedern des Kreisverbandes, einem neuen knallrolten Werbefahrrad und  Frank Persike, dem Bürgermeister von Bad Blankenburg. Ab 13 Uhr begann die Diskussionsveranstaltung mit ihr im Haskala, u.a. über aktuelle politische Themen, ein Resmümee der letzten 12 Monate und das Profil der LINKEN bzw. ihr Wahlprogramm, moderiert vom LINKE-Landeschef und Bundestagswahlkandidaten im Wahlkreis 196 (Saalfeld-Rudolstadt, Sonneberg und Saale-Orla-Kreis), Knut Korschewsky.
Read the rest of this entry »

Juni 22nd, 2013 Tags: , , 0 Kommentare

Kino im Haskala geht weiter

filmDie Eltern sind für ein paar Tage weg, da kann man doch mal mit ein paar Freunden eine kleine Party schmeißen. Kann doch nicht viel schlimmes passieren — oder? Die Ausgangssituation des Filmes, der in dieser Woche (Freitag, 14. Juni, 19 Uhr) in der Reihe “Kino aus dem Netz” im Haskala läuft, hat etwas traumhaftes für viele Jugendliche.  Doch fast wie im wahren Leben, entpuppt sich die Situation bald als eher alptraumhaft. Mit viel bösem Humor zeigt die österreichische Komödie, wohin das führen kann. Natürlich gibt es auch wieder frisch zubereitetes Popcorn.

Für all diejenigen, die in den letzten beiden Wochen nicht ins Haskala kommen konnten, hier nochmal die beiden Filme die gezeigt worden. Read the rest of this entry »

Juni 13th, 2013 Tags: 0 Kommentare

21. Juni – Veranstaltung zur Kritik an der deutschen Erinnerungspolitik

sofatage

Vom 19. bis 23. Juni 2013 finden in Jena die Sofatage auf dem Ernst-Abbe-Campus statt, in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt-Thema Antirassismus. Unter dem Titel „Gedenken abschaffen“ findet auf dem Lesungssofa am 21. Juni auch eine Veranstaltung zur Kritik am Diskurs zur Bombardierung Dresdens 1945 statt. Im Frühjahr 2013 mobilisieren Neonazis zu Aufmärschen in Magdeburg oder Dresden, um ihr krudes Geschichtsbild und die Lügen vom “deutschen Mythos” zu verbreiten. Doch in der Mitte der Gesellschaft ist jenes Geschichtsbild mit unter längst präsent, denn geschichtsrevisionistische Theorie und Praxis haben auch in bürgerlichen Kreise Einzug erhalten. Nach empirischen Studien korrelieren Rassismus und Nationalismus signifikant (Schönfelder 2010, S.88). Was heißt das für die deutsche Gedenkkultur? Das Autor_innenkollektiv „Dissonanz“ fordert, das Gedenken abzuschaffen. Sie geben einen Überblick über Inhalte und Entwicklungen des Dresdner Gedenken und Verschwörungsmythen. Sie liefern eine grundlegende Kritik an diesem Gedenken sowie an aktueller deutscher Erinnerungspolitik. Die Veranstaltung von Juri/Linke Gruppe, Haskala und Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen beginnt um 16:30 Uhr im Hörsaal 7.


		  
Juni 12th, 2013 Tags: , 0 Kommentare

Kino aus dem Netz im Haskala

12279733891244426541rg1024_Film_strip.svg.thumbDas Haskala bietet ab sofort immer freitags ein besonderes Erlebnis: Filme aus dem Internet in Kinoatmosphäre. Das Internet bietet nicht nur Katzenvideos und illegale Downloads. Es gibt eine ganze Reihe von frei zugänglichen, hochwertigen Filmen, die nicht nur, aber vor allem von unabhängigen FilmemacherInnen angefertigt und für alle frei zugänglich gemacht sind. Viele der Filme sind, obwohl absolut sehenswert, leider nur wenigen bekannt. Deshalb zeigt das Haskala in einer Reihe eine Auswahl solcher Filme.

Heute wird es eine Dokumentation von 2009 geben, die eindringlich zeigt, wie schön und bedroht zu gleich unsere Erde ist. Einmalige Naturaufnahmen gekoppelt mit dem Aufzeigen von Problemen und vom Menschen verursachten Zerstörungen machen den Film zu einem interessanten und spannenden Beitrag.

Start der Vorführung heute ist 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos und frisches Popcorn steht bereit für alle Kino- und Filmfans.

Mai 24th, 2013 Tags: 0 Kommentare