PM: Gemeinsamer Mahngang zum 9.11.


Am jähren sich dieses Jahr zum 83. mal die Novemberpogrome, die ihren Schwerpunkt in der Nacht vom 9. Auf den 10. November hatten. Im Rahmen dieses geplanten Gewaltaktes der NSDAP wurden tausende Geschäfte von Jüdinnen* Juden und hunderte Synagogen zerstört, geplündert und angezündet. Tausende Jüdinnen* Juden wurden in dieser Nacht misshandelt, inhaftiert oder ermordet.
„Ihr tragt keine Schuld für das was passiert ist, aber ihr macht euch schuldig, wenn es euch nicht interessiert.“ Dieses Zitat von Esther Bejarano, einer Holocaustüberlebenden, mahnt uns zu erinnern.
Um zu erinnern, laden die Evangelische und Katholische Kirche in Saalfeld in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala und Schülerinnen und Schüler der Seminarfacharbeit „Auf den Spuren jüdischen Lebens“ dazu ein, am 9.11. mit einem Rundgang die und andere Orte jüdischen Lebens in Saalfeld zu besuchen. Treffpunkt ist 17:00 Uhr vor der Katholischen Kirche in der Pfortenstraße in Saalfeld. Der Abschluss des Rundgangs ist ein Friedensgebet um 18 Uhr in der Johanneskirche.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben