Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Einladung zur Sitzung des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses am 14. September 2017

Michael Menzel bei einer früheren Vernehmung im NSU-UA

Am kommenden Donnerstag tagt der NSU-Untersuchungsausschuss im Thüringer Landtag in öffentlicher Sitzung. Dabei soll der bereits mehrfach vernommene, leitende Polizeidirektor Michael Menzel zu seiner Anordnung, ein Protokoll zu löschen, vernommen werden. Das Protokoll hatte Verbindungen zwischen einem Politker und dem rechtsextremen V-Mann Thomas Dienel zum Inhalt.
Außerdem soll Dr. Matthias Quent, Direktor des Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft, über rechte Aktivitäten im Raum Jena seit 1996 befragt werden. Dabei sollen auch die Vernetzung der rechten Akteure der Region mit anderen rechten Gruppen sowie zur Rockerszene und zur Organisierten Kriminalität beleuchtet werden.

Die Sitzung beginnt um 10 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen an der Sitzung im Thüringer Landtag teilzunehmen.

September 11th, 2017 Tags: , , 0 Kommentare

NSU-Verbindung zum Fall Peggy – LINKE fordert erneute DNA-Abgleiche und kündigt mögliche Befassung im UA an

banner_naziterrorKatharina König, Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss, erklärt zu den neuen Erkenntnissen, dass DNA-Spuren von Uwe Böhnhardt im Umfeld der sterblichen Überreste von Peggy K. gefunden wurden: „Zunächst muss zweifelsfrei geklärt werden, dass es sich nicht um eine Spurenverunreinigung handelt. Ist dies ausgeschlossen, sollte der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss überprüfen, ob sein Auftrag auch Ermittlungen wegen Kindesmissbrauchs und Kindesmord umfasst, um entsprechend Akten beizuziehen und Zeugen hören zu können. Falls dies nicht der Fall sein sollte, müsste der Untersuchungsausschussauftrag entsprechend erweitert werden.“

In diesem Zusammenhang sei es notwendig, dass die noch unbekannten DNA-Spuren der aufgefundenen Asservate im Wohnmobil und in der Frühlingsstraße in Zwickau zügig ihren jeweiligen Verursachern zugeordnet werden. Read the rest of this entry »

Oktober 14th, 2016 Tags: , , , , 0 Kommentare

Neuer NSU-Untersuchungsausschuss – Erste Sitzung am 4. Juni, Komplex: Feuerwehreinsatz beim brennenden Wohnmobil des NSU

ua_hoffmannNach der konstituierenden Sitzung findet am Donnerstag dem 4. Juni 2015 die erste reguläre Sitzung des zweiten Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses statt – kurz UA 6/1. Es geht um die Ereignisse am 4. November 2011. Damals flüchteten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt nach einem Banküberfall zunächst mit Fahrrädern und versteckten sich schließlich in ihrem abgeparkten Wohnmobil. Als sich Polizisten näherten, wurden im Wageninneren von den Neonazis Schüsse abgefeuert und der Wagen in Brand gesetzt. Mundlos erschoss Böhnhard und dann sich selbst, soweit der bisherige Kenntnisstand. Nach einem nichtöffentlichen Beratungsteil ab 9 Uhr folgt um 10 Uhr ein öffentlicher Teil. Zunächst werden die Wortprotokolle jener beiden Polizisten verlesen, die dazu im ersten NSU-Untersuchungsausschuss kurz vor dessen Ende befragt wurden.  Ab 11 Uhr ist der erste Zeuge geladen. Martin Wichmann von Wichmann TV war einer der ersten am Tatort und fertigte  Filmaufnahmen an. Im ersten NSU-Untersuchungsausschuss wurde er bereits als Zeuge befragt, am Donnerstag soll nun sein Filmmaterial in öffentlicher Sitzung angeschaut werden. Auch die Feuerwehr fertigte an jenem Tag Fotoaufnahmen an, welche jedoch durch einen hochrangigen Polizeibeamten beschlagnahmt wurden. Gegen 12 Uhr sind deshalb auch neun damals eingesetzt Feuerwehrleute geladen, welche über die Umstände und den Ablauf des Feuerwehreinsatzes am brennenden Wohnmobil mit den beiden Leichen der NSU-Mitglieder befragt werden. Interessierte sind herzlich eingeladen. Ort: Thüringer Landtag, Jürgen-Fuchs-Str. 1, Erfurt, ab 10 Uhr.

Juni 2nd, 2015 Tags: , 0 Kommentare