Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Erfurt Do. 20.9. Nazis wegkicken! – Platzverweis für Rassisten, Sexisten und Antisemiten!

Kommt am Donnerstag 20.9.2012 / 15:00 zur antifaschistischen Spielwiese vor dem Thüringer Landtag. Es geht uns darum, ein deutliches Zeichen gegen Rechtsaußen zu setzen und Spiele jeglicher Art gegen menschenfeindliche Ideologie auszupacken. Die NPD will zeitgleich eine Kundgebung vor dem Landtag durchführen. Wir wollen auf der antifaschistischen Spielwiese deutlich machen, dass in Erfurt, Thüringen oder sonstwo kein Platz für die rassistische Propaganda von NPD und sonstigen Rechten ist. Die antifaschistische koordiantion erfurt [ake] ruft euch alle auf, sich am 20.9. zu beteiligen. Als Spieler_in, Zuschauer_in oder in irgendeiner sonstigen Form.

Angemeldete Kundgebungen:

  • Arnstädter (Ecke Johann-Sebastian-Bach-Str.)
  • Jürgen-Fuchs-Str. (Ecke Tschaikowskistr.)
  • Jürgen-Fuch-Str. (Ecke Johann-Sebastian-Bach-Str.)
  • (Spiel)Wiese Beethovenpark

Aktuelle Infos unter:

http://erfurtnazifrei.wordpress.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Thüringer Allgemeine berichtete am Montag, dass Neonazis und NPD-Mitglieder am 18. September versucht haben, den bundesweiten Protestzug von Flüchtlingen vor dem Erfurter Landtag zu stören. Mehr Infos hier. Der NPD-Bundesgeschäftsführer Jens Pühse hatte im Vorfeld Parteianhänger in den Städten, die auf der Route liegen, zu Störaktionen unter dem Deckmantel von „Kreativen Protest“ angestachelt.

19.9. Update für die Proteste am Donnerstag (20.09.) gegen die NPD in Erfurt:

Drei Gegen-Kundgebungen sind genehmigt:

1.) Arnstädter-Str. / Ecke Johann-Sebastian-Bach-Str.
2.) Jürgen-Fuchs-Str. / Ecke Tschaikowskistr.
3.) Jürgen-Fuch-Str. / Ecke Johann-Sebastian-Bach-Str.

Die Stadt Erfurt hat die vierte Gegen-Kundgebung im Beethoven-Park („Antifaschistische Spielwiese“) bisher an diesem Ort verboten. Dagegen klagen die Anmelder nun, morgen werden wir mehr wissen. Erneut zeigt sich hier, dass die Stadt Erfurt alles tut, um effektiven antifaschistischen Protest zu unterbinden. Die Zuständigen in der Stadt nehmen Beschwerden sicherlich gerne auf den bekannten Wegen per Telefon, Email und Post entgegen…

Morgen früh werden wir weiter informieren.

Also: Am 20. September spätestens um 15 Uhr am Thüringer Landtag in Erfurt sein! Die Nazis werden ab 16.30 Uhr in der Johann-Sebastian-Bachstr. auf der Höhe des Landtags-Hochhauses ihre Kundgebung machen. Und klar, es gilt mal wieder: Antifaschismus sollte erfolgreich sein! Gute Nacht!

September 17th, 2012 Tags: 0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*