Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Keine Disziplin bei Thueringer Nazis

Mittwoch, der 6. Juni 2012, ab früh 05.00 / 06.00 Uhr: Es kommt zu einer großangelegten Razzia bei bekannten Thüringer Nazis in Jena, Saalfeld, Crawinkel und Altenburg. Dabei wurden zwei Nazis verhaftet, ein weiterer (der aus Saalfeld stammen soll) ist beschuldigt.

Während das Haskala einen umfangreichen mit vielen Hintergrundinfos gespickten Artikel zu den Razzien und insbesondere den Verhafteten noch am selben Tag veröffentlicht, passiert auf Seiten der Nazis außer Rumgeheule ziemlich wenig. 

Immerhin zwei Tage später schaffen es die Kameraden von Steffen Richter und Marco Zint einen Artikel zur Razzia zu veröffentlichen, in welchem sie Katharina als „das Antifa Maskottchen von Saalfeld“ bezeichnen und behaupten, sie würde Zeter und Mordio schreien (ihr habt Katharina noch nie „Zeter und Mordio“ schreien hören, sonst würdet ihr sowas nicht behaupten).

Und zwei Tage später fällt den Nazis dann endlich auch ein, wie sie ihren Frust über die Razzien am besten kompensieren können: sie bekleben die Schaufenster des Haskala – schief und krumm und darauf die Aussage: „Seit 1944 wurden über 6 Millionen Deutsche getötet! Wenn du ein Deutscher bist, nutze deinen Geist und er wird Dich und Deutschland befreien!“.

Dann befreit euch doch mal, ihr Nazis – zum Beispiel von eurer Disziplinlosigkeit. Denn wie jetzt herauskam, hat wohl jemand aus dem Freundeskreis von Steffen Richter selbst dafür gesorgt, dass er nun (zumindest bei uns) den Spitznamen Steffen HAFTrichter trägt: Ein V-Mann hat angeblich über die Waffendeals ausgepackt und den Saalfelder Obernazi nun in die JVA Tonna befördert. Passend dazu finden wir folgendes Lied 😉

Juni 8th, 2012 1 Kommentar

[…] Die Reaktion der Saalfelder Naziszene ließ auch nicht lange auf sich warten: Bericht vom Haskala Saalfeld. […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*