Willkommen auf der Homepage des Jugend- und Wahlkreisbüro Haskala. Katharina König-Preuss (MdL) Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik & Datenschutz der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

2. Mahnwache gegen Atomenergie in Saalfeld

mahnwache_slfRund 50 Bürger beteiligten sich gestern Nachmittag auf dem Saalfelder Marktplatz an der zweiten Mahnwache gegen Atomenergie.

Saalfeld. Als Farce betrachtete es Bernd Hecker vom DGB, dass die Bundesregierung zum Thema eine Ethik-Kommission eingesetzt hat. Nach Fukushima brauche es keines weiteren Beweises, was die Mehrheit der Menschen wolle. Zweifel an der Ehrlichkeit der Regierung Merkel seien angebracht, wenn man wisse, dass auch mit einer Bundesbürgschaft über 1,3 Milliarden Euro ein Atomkraftwerk in Brasilien gebaut werden solle, das am Atlantik und ebenfalls in einem erdbebengefährdeten Gebiet liegt. 100 000 Unterschriften sollen deutschlandweit gegen diese Exportbürgschaften gesammelt werden „Keine faulen Kompromisse. Endgültiger Atomausstieg jetzt“, war auf einem Transparent zu lesen, das junge Leute in weißen Schutzanzügen und mit Gasmaske verkleidet trugen…

Bad Blankenburgs Bürgermeister Frank Persike (Linke) war enttäuscht, dass außer ihm keine hauptberuflichen Verantwortungsträger, die den Weg für Veränderungen ebnen könnten, zur Mahnwache gekommen waren. Stephanie Erben, Kreissprecherin der Grünen, erinnerte daran, dass es jeder selbst in der Hand habe, welcher Energie er den Vorrang gibt und seinen Energieanbieter entsprechend auswählt.

mahnwache_slf

 

 

 

 

 

 

 

Die montägliche Mahnwache gegen Atompolitik soll bis einschließlich Ostermontag auf dem Saalfelder Markt stattfinden, hieß es gestern vom Veranstalter.

Ute Häfner / 05.04.11 / OTZ

April 6th, 2011 Tags: , , 0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*